1  

Lissi und Mylo hatten am 01.12. und 02.12.2018 ein Rendezvous, welches nicht ohne Folgen blieb. Am 01.02.2019 war es dann soweit. Lissi schenkte 7 Großspitzwelpen das Leben (5 Weiße (4 Hündinnen / 1 Rüde) sowie ein schwarz/weiß-gescheckter Rüde und eine schwarze Hündin). Wie schon beim letzten Wurf, verlief die Geburt ohne Probleme und Lissi versorgte die Kleinen vorbildlich. Lissi und Mylo sind prcd-PRA und OCA2 frei.


Mittlerweile sind alle Welpen (außer Enya, die bei uns bleibt) ausgezogen und die Fahrt ins neue Heim verlief problemlos. Ich möchte mich bei euch für die schönen Bilder bedanken und dass wir weiterhin am Leben der Kleinen teilhaben dürfen.


Elsa hat sogar einen eigenen YouTube-Kanal.

im neuen Zuhause


die erste Woche


Alle 7 Welpen haben nach einer Woche ihr Geburtsgewicht verdoppelt und Lissi kümmert sich liebevoll um ihre Kleinen. Der Tagesablauf besteht aus schlafen, kuscheln und trinken.

die zweite Woche


Mittlerweile haben die Wonneproppen ihre Äuglein geöffnet und die 1kg-Marke geknackt. Lissi macht einen tollen Job und hat dementsprechend einen Bärenhunger. Die Kleinen versuchen auf ihren noch wackeligen Beinchen zu laufen und es wird auch schon geknurrt und gebellt.

die dritte Woche


In dieser Woche stand die erste Wurmkur an, welche von allen gut vertragen wurde. Die Wachphasen werden länger und es wird gebalgt und gespielt. Lissi ist der Ansicht, dass Spielzeug unnötig ist, denn das wird strikt aus der Wurfkiste entfernt.

die vierte Woche


Ich glaube, Lissi liest heimlich meine Homepage - Spielzeug ist jetzt erlaubt ;-) Da die Zähnchen schon da sind, haben wir Anfang dieser Woche mit dem Zufüttern angefangen. Unsere Kinder tragen die Kleinen viel umher, so dass es schon mal passieren kann, dass wir 7 kleine-, 2 große Hunde und dazu noch 2 Katzen im Bett haben. Oma Anka hilft Lissi beim putzen. Nächste Woche werden wir die Kleinen auch mal nach draußen gewöhnen, denn schließlich sind es ja keine Stubenhocker.

die fünfte Woche


D´Fasnet hen d´Kleine guet überstonde ;-)

Mittlerweile waren die ersten Besucher auf dem Mooshof. Die Welpen dürfen auch schon draußen spielen oder sie sind in der Küche (da wird auch mal extra laut mit den Töpfen geklappert) oder im Wohnzimmer.

die sechste Woche


Diese Woche hatten wir wieder sehr viel Besuch. Wenn es das Wetter erlaubt, spielen wir draußen, was uns sichtlich sehr viel Spaß bereitet. Wir haben auch schon die zweite Wurmkur bekommen, welche wir wieder sehr gut vertragen haben. Wir wachsen und gedeihen prächtig, was sicherlich auch an Lissi´s guter Hausmannskost liegt. Lissi säugt die Welpen noch 4 - 5 mal am Tag; würgt ihnen dann aber Futter vor, welches eifrig gefressen wird. Immer wieder erstaunlich, wie sich die Spitze diesen Urinstinkt erhalten haben.    

die siebte Woche


Nach wie vor haben die Welpen viel Besuch, was sehr wichtig für die Sozialisierung ist. Sie dürfen viel draußen spielen, immer unter den wachsamen Augen von Oma Anka und Lissi. Ab nächster Woche werden wir mit dem Auto fahren anfangen und für Freitag hat sich schon die Tierärztin für´s impfen und chippen angekündigt - wo ist denn nur die Zeit geblieben.

die achte Woche


Diese Woche durften die Kleinen zum ersten Mal mit dem Auto fahren; das war spannend und sie haben auch gar nicht gejammert. Sie erkunden stückchenweise den Mooshof und es ist bald gar nicht mehr so einfach, alle im Auge zu behalten. Die Tierärztin hat die Kleinen heute, mit genau 8 Wochen, geimpft und gechippt. Alle wurden genauestens untersucht und die Tierärztin war sehr zufrieden mit ihnen - alle sind gesund und munter und waren sehr sehr tapfer.

die neunte Woche - Teil 1


Der Wurf ist nun offiziell vom Zuchtwart abgenommen - alles Bestens. Jetzt dauert es gar nicht mehr lange, bis uns die Ersten verlassen. Der Mooshof ist eh nicht mehr sicher - sie sind überall ;-) und ich muss gestehen - den Misthaufen haben sie auch entdeckt. Ich kann euch aber garantieren ... deshalb sind die Kleinen noch lange keine "MIST"kläffer.

die neunte Woche - Teil 2


April April, der macht was er will - aber so hatten die Welpen die Gelegenheit, im Schnee herumzutollen.

die zehnte Woche


Der Schnee ist wieder geschmolzen und El Indie hat uns diese Woche verlassen. Sie hat die dreistündige Autofahrt ohne Probleme gemeistert. Deswegen üben wir ja auch weiterhin fleißig das Autofahren und wer uns schon besucht hat der weiß, wie kurvig die schmale Straße zum Mooshof ist.

die elfte Woche


Das war die letzte gemeinsame Woche. Am Ostermontag werden Eika-Yuki und Eddie abgeholt und am Dienstag Elli. Elsa darf noch bis nächsten Sonntag bei uns bleiben, aber auch sie wird schon sehnsüchtig erwartet. El Chewie darf noch eine Woche länger bleiben und Enya? .... Enya hat sich für uns entschieden. Wir können und wollen sie nicht mehr hergeben.


Ich habe auch schon die Ahnentafeln für die Kleinen erhalten. Ein herzliches Dankeschön an die Zuchtbuchstelle für die schnelle Bearbeitung.


Somit haben alle E-Wurf Kinder ein neues Zuhause gefunden.

die zwölfte Woche


Da waren es nur noch drei. Diese Woche sind Eddie, Yuki und Elli ausgezogen. Sie haben sich schon sehr gut eingelebt und ich höre nur positives. So soll es sein. Morgen wird uns Elsa verlassen und dann darf Enya noch eine Woche mit Chewie spielen.    

die dreizehnte Woche


 

 

 

137838